Sa11252017

Last updateFr, 24 Nov 2017 6pm



Ehrenamtspreis für Marianne und Gunter Summerer

DSCN0709 kleinMehr als verdient haben sich Marianne und Gunter Summerer die Auszeichnung mit dem WFV-Ehrenamtspreis.

Wer sich überhaupt noch die Frage stellt, warum? Dem haben wir hier unser Empfehlungsschreiben an Manfred Merkle, den Leiter des Fußballbezirks Donau/Iller:

Marianne und Gunter Summerer kamen durch ihren Sohn Matthias zur Fußballabteilung (FA). Dieser spielte von 1994 bis 2004 in sämtlichen Jugendmannschaften des TSV Pfuhl und danach noch zehn Jahre aktiv in der 1. und 2. Mannschaft. Einer der beiden Elternteile war immer bei den Spielen des Jungen dabei, organisatorisch nicht immer einfach, da Matthias noch drei weitere Geschwister hat.

Bei den Auswärtsspielen kam es öfters vor, dass die Summerers mit zwei Autos fuhren, damit alle Pfuhler Spieler auch beim Gegner antreten konnten. Gerade bei den Jährgängen 1984 und 1985 waren meistens nur sehr selten Eltern der anderen Kinder anwesend.

Überwältigende Hilfsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein

Die Hilfsbereitschaft und das Verantwortungsbewusstsein der Familie Summerer sollte Jahre später der FA noch richtig zu Gute kommen.

Als 2007 die damalige Kassiererin der FA von heute auf morgen wegen schwerer Krankheit ihr Amt aufgeben musste, standen die Fußballer plötzlich ohne Kassiererin da. Da der Abteilungsleiter Marianne Summerer gut kannte und wusste, dass sie sich in der Buchhaltung und mit Finanzen gut auskennt, gab man ihr vorläufig die anfallenden Unterlagen. Einige Monate später entzog sie sich der Verantwortung nicht und stellte sich wie selbstverständlich bei den Wahlen als Kassiererin der FA zur Verfügung.

Marianne kümmert sich vorbildlich um die Finanzen

Im Laufe der Jahre veränderte Frau Summerer etliche Abläufe bei der Handhabung der Finanzen und Buchhaltung. Die oft schwammigen Vorgänge bei den Finanzen in den Vereinen gibt es beim TSV Pfuhl nicht mehr. Die Einnahmen und Ausgaben sind vorbildlich und professionell verbucht und für alle Mitglieder frei zugänglich. Gerade ist Marianne Summerer damit beschäftigt, jede Jugend einzeln zu verbuchen. Damit soll bei der Verteilung des vorhandenen Etats an die einzelnen Mannschaften mehr Gerechtigkeit hergestellt werden. Außerdem ist für die Abteilungsleitung klar ersichtlich, welche Jugend mehr für die finanziellen Einnahmen unternimmt und auch sparsamer haushaltet.

Nicht nur die Finanzen der FA müssen in Ordnung sein, sondern auch die des Fördervereins für Jugend- und Aktivenfußball e.V. Auch hier arbeitet Marianne Summerer eng mit der Kassiererin des Fördervereins zusammen und hilft selbstverständlich bei sämtlichen Veranstaltungen dieses Vereins an der Kasse mit.

Die Fußballabteilung kann sich glücklich schätzen so eine freundliche, korrekte und pflichtbewusste Kassiererin zu haben.

Gunter kümmert sich um das Hühnerfest

Das alljährlich am Vatertagswochenende stattfindende ,,Hühnerfest" der Pfuhler Fußballer ist eine viertägige Veranstaltung mit Zeltbetrieb für Jung und Alt. Dieses Event ist die Haupteinnahmequelle der Fußballabteilung und ist mit viel Organisation und Arbeit verbunden.

Bis Juni 2012 war ein ehemaliger Fußballer Vorsitzender des Organisationskomitees, der dann aber aus persönlichen Gründen das Amt niederlegte. Mit Hochdruck wurde ein neuer Organisator gesucht und wieder wurde die Abeilungsleitung bei der Familie Summerer fündig. Gunter Summerer arbeitete viele Jahre im Ausland und ging 2013 in den wohlverdienten Ruhestand. Anstatt die Füße hochzulegen bot er der FA sofort Hilfe an und arbeitete sich in das zeitaufwendige Ehrenamt mit viel Herzblut ein.

Allein acht Tage dauert der Auf- und Abbau

Die Organisation des Hühnerfestes ist kein Selbstläufer, sondern bedarf monatelanger Vorbereitung. Die Programmpunkte an den vier Festtagen müssen immer wieder etwas abgeändert werden und neue Impulse gesetzt werden, damit für alle Besucher die Veranstaltung interessant und abwechslungsreich bleibt. Alleine acht Tage werden für Aufbau, Fest und Abbau benötigt.

Diese große Herausforderung hat Gunter Summerer mit seinen vielen Helfern in den vier zurückliegenden Festen mit Bravur gemeistert. Auch für 2017 laufen die Planungen schon wieder auf Hochtouren. Da wird Gunter dann sein kleines Jubiläum (5. Hühnerfest als Cheforganisator) feiern, bei hoffentlich gutem Wetter und zufriedenen Besuchern.

Die Summerers haben Großartiges geleistet

Marianne und Gunter Summerer haben für die Fußballabteilung in den vergangenen Jahren Großartiges geleistet. Als ,,Nichtfußballer" solch ein außergewöhnliches Engagement für eine Fußballabteilung einzubringen, gebührt höchsten Respekt und Anerkennung.

Diese Anerkennung wurde den beiden mit der Auszeichnung mit den WFV-Ehrenamtspreis entgegengebracht. Bei der Verleihung anwesend war auch der frühere Bundesliga-Schiedsrichter Knut Kircher.